• Das Infenity Team

Wie vermeide ich Plastikmüll im Urlaub?

Bald ist es wieder soweit. Die Urlaubssaison steht in den Startlöchern und wir sehnen uns alle nach dem Sommer. Lange warme Tage und viele kühle Getränke. Den meisten ist sicherlich aufgefallen, wie viel Plastik bei einem Urlaub in der Ferne anfallen kann, deswegen haben wir hier einige Tipps und Tricks zur Plastikvermeidung herausgesucht:


  1. Am besten wäre es eine Trinkflasche von zuhause mitzunehmen. Als Alternative könntest du vor Ort eine wiederverwendbare Flasche kaufen. Welche du dann natürlich nach dem Urlaub mitnehmen oder verschenken kannst. So umgehst du jeden Tag ein oder zwei Plastikwasserflaschen kaufen zu müssen. Ich kann dir nur das Programm von Trash Hero ans  Herz legen und online kannst du sogar schauen welche Läden die Aluminiumflaschen anbieten. Sie werden in der Regel günstig angeboten. Das tolle mit so einer Flasche ist, dass du in jedem anderen Laden, der bei Trash Hero mitmacht, kostenlos deine Flasche auffüllen kannst. Alternativ kannst du dir einmal einen riesen Wasserkanister kaufen und damit deine Flasche auffüllen. Diese Variante ist jedoch nicht immer so optimal.

  2. Falls du Lust auf einen leckeren Cocktail bekommst und diesen mit Strohhalm genießen willst, kannst du Bambusstrohhalme von Zuhause mitnehmen. Sollte dir das zu blöd sein, frag doch einfach in der Bar nach. Du könntest Glück haben und sie haben solche Strohhalme schon oder sie werden diese demnächst anbieten wegen der großen Nachfrage. Das wäre natürlich der optimale Fall.

  3. Viele wollen im Koffer Platz sparen und kaufen dafür extra kleine Kosmetikprodukte wie zum Beispiel eine Mini-Zahnpasta oder eine Mini-Gesichtscreme. Dadurch fällt nur unnötiger Verpackungsmüll an. Am besten einfach seine „großen“ Produkte von daheim mitnehmen und dafür etwas mehr Platz einplanen. Zahnpasta und gewisse Kosmetikprodukte können auch notfalls für einen kurzen Zeitraum geteilt werden, so sparst du Platz und Müll. (t-online)

  4. Irgendwann kommt der Moment in jedem Urlaub:  Es ist Einkaufen angesagt. Hier bitte auf die Plastiktüten verzichten und stattdessen seine selbst mitgebrachte Stofftüte verwenden. Es gibt extra faltbare Tragetaschen, die sich platzsparend einpacken lassen.

  5. Eine Alternative zum Supermarkt stellt der Wochenmarkt dar. Die Produkte sind frischer und es wird weniger Plastik zum Verpacken verwendet. Trotzdem werden auch hier ab und zu die Produkte  in Plastik verpackt. Hier kannst du leere Marmeladen-, Honig- oder Senfgläser von Zuhause mitnehmen und deinen Einkauf darin einpacken lassen. Die Früchte oder das Gemüse benötigt keine extra Plastikverpackung, wie hier in Thailand. Dafür hat die Banane nämlich ihre Schale. (WWF)

  6. Endlich haben wir es an den Strand geschafft. Was darf hier natürlich nicht fehlen? Richtig, die Sonnencreme. Hier gibt es ein paar Dinge zu beachten:Nicht kurz vor dem ins Wassergehen eincremen. Die Creme wird so nur im Wasser abgewaschen. Das gefällt den Fischen und Korallen gar nicht und eure Augen brennen davon. Von reinem Meerwasser brennen die Augen nämlich nicht. Ich habe es schon ausprobiert. Am besten mindestens eine Stunde vor dem Sprung ins kühle Nass eincremen und einziehen lassen. Außerdem hilft es ungemein sich öfters im Schatten aufzuhalten um den Sonnenbrand zu entgehen.

  7. Hast du dich erst einmal abgekühlt und entspannt kommt oft die Lust auf ein leckeres Eis. Dieses kannst du einfach in einer Waffel bestellen und den kleinen Plastiklöffel am besten vermeiden.

  8. Irgendwann kommt die Lust auf etwas Action im Urlaub auf. Hier gilt die Devise, leihen anstatt kaufen.  Es muss nicht immer teurer sein und du umgehst so, dass sich Plastikmüll im Keller anhäuft. Es ist außerdem Platzsparend, da keine Schnorchelausrüstung mit eingepackt werden muss. (WWF)



Fazit:

  • Natürlich stellt die Reduzierung des Plastiksverbrauchs während des Urlaubs einen gewissen Zeitaufwand dar. Aber durch kluges Vorausplanen und mit einigen Tipps und Tricks von uns lässt sich dieser Aufwand auf ein Minimum reduzieren. Die Umwelt wird es euch danken.


In diesem Sinne have fun beim Umsetzen und genießt euren Urlaub.


von Luca Zeitvogel


Quelle:

t-online.de. Abgerufen am 26. 03 2019 von https://www.t-online.de/leben/reisen/reisetipps/id_85469752/plastik-vermeiden-im-urlaub-so-geht-s.html

WWF.de. Abgerufen am 26. 03 2019 von https://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/tipps-zur-plastikvermeidung/plastik-im-urlaub-vermeiden/

Bruckstraße 20, 70734 Fellbach | Germany

©2020 by Infenity