Deutschland der Recycling Weltmeister?

Aktualisiert: 27. Dez 2020

Wir Deutschen sind beim Thema Ordnung ganz vorne mit dabei. So zumindest die Sicht vieler Nationen auf uns. Doch wie sieht es mit der Ordnung aus, wenn es um das Recycling geht? Sind wir auch hier so ordentlich und strukturiert wie in anderen Bereichen?


Rund 94% der Deutschen trennen ihren Abfall ordnungsgemäß. Doch schauen wir mal hinter die Kulissen, was denn mit unserem getrennten Müll tatsächlich geschieht. Genauer gesagt schauen wir uns an, was mit unserem Kunststoffabfall passiert. Zunächst wird der Müll nicht zu 100% an die Recyclinghöfe gebracht, hier kommt lediglich knapp 50% des gesamten Abfalles an.



Es kommt aber noch dicker, denn gerade einmal 20% der gesamten Kunststoffe werden wiederverwendet in neuen Produkten. Das große Problem dabei, gerade in der Corona Zeit sind die To-Go Becher, Teller, etc…. Diese werden, durch den niedrigen Öl- und Gaspreis nicht aus recycelten Material, sondern aus neuem Kunststoff hergestellt. Der Grund dafür sind die niedrigeren Produktionskosten von neuem Kunststoff, im Vergleich zu recycelten Kunststoff. Neuer Kunststoff ist wesentlich günstiger, als der aufwendig sortierte und recycelte Gegenpart. Aus wirtschaftlichen Gründen klare Sache, jedoch aus ökologischer und ethischer Sicht eine totale Katastrophe. In den letzten Jahren haben wir im Thema Kunststoff und dem Gedankengut der „green thinking“ Bewegung in unserer Gesellschaft immer wieder Fortschritte gemacht. Doch das wird gerade durch die Konzerne zu Nichte gemacht. Heimlich, still und leise im Hintergrund.




Sind wir nicht verpflichtet etwas dagegen zu unternehmen? Haben wir nicht die Pflicht unsere und die Gesundheit unserer Heimatplaneten zu schützen? Meiner Meinung nach ein klares JA! Ihr fragt euch jetzt zurecht, welche Gegenmaßnahmen jede einzelne Person ergreifen kann. Einige Möglichkeiten findet ihr Beispielsweise in früheren Blogs auf unserer Website. Ansonsten gilt hier die Devise auf recycelte Produkte oder auf reine Naturprodukte zurückzugreifen. Also lasst uns gemeinsam die Welt verbessern!


Infenity

~for a better tomorrow


Von Kevin Geiger


Quellen:


Greenpeace Info Brief vom November 2020

Bruckstraße 20, 70734 Fellbach | Germany

©2021 by Infenity